So geht'S:
Drucken mit
Druckrausch-
Schablonen
 

Mit Druckrausch-Schablonen lassen sich T-Shirts, Jutebeutel, Postkarten oder Aufkleber einfach bedrucken. Das Motiv einer jeden Schablone befindet sich auf einer hauchzarten aber stabilen Folie, die wunderschöne Drucke ermöglicht. Wir zeigen dir in dieser Anleitung, wie du von Anfang an schöne Drucke anfertigen kannst.

Material

 

  • (d)eine Druckrausch-Schablone

  • Textilfarbe

  • Textilien (mindestens 1x vorher waschen)

  • Farbroller

  • Pappteller

  • Holzspatel

  • Stecknadeln

  • Unterlage, die etwas nachgibt (z.B. Pappe, Kork oder Weichfaserplatte)

  • Stück Papier

1. Stoff spannen

 

Wenn du dir alle Materialien zurechtgelegt hast, kannst du damit beginnen, dein Textil zunächst auf der Unterlage festzustecken.

Je straffer der Stoff ist, desto besser der Abdruck.

Nimm nun das Blatt Papier zur Hand und positioniere es direkt unter die Stofflage, die du bedrucken möchtest. Es soll verhindern, dass überschüssige Farbe auf die Rückseite deines Stoffes abfärbt.

2. Farbe aufnehmen

 

Lege als nächstes deine Schablone mit der glänzenden Seite nach unten auf die gewünschte Stelle deines Stoffes. Gebe jetzt mit deinem Holzspatel eine ca. esslöffelgroße Menge Farbe auf die obere Hälfte deines Papptellers. Rolle nun deinen noch sauberen Schwammroller von oben nach unten mehrmals auf dem Pappteller ab und nimm hierbei jedes Mal etwas Farbe vom Farbkleks auf. So erreichst du eine gleichmäßige Einfärbung des Schwammrollers.

3. los geht's

 

Jetzt kann das Drucken losgehen! Fixiere, wie abgebildet, die Schablone und drücke mit der Farbrolle die Farbe durch die Schablone. Auf zweierlei kommt es hierbei an:

1. Nur genug Farbe sorgt für einen hautengen Kontakt zwischen Siebfolie und Stoff, der ein Verwackeln der Schablone verhindert.  

2. Nur mit ausreichendem Druck lässt sich genügend Farbe für einen zufriedenstellenden Abdruck durch die Schablone befördern. Die richtige Balance aus Farbmenge und Druck wird durch Übung immer besser! Achte darauf, dass du das gesamte Motiv einfärbst und nicht die Ränder vergisst.

 

4. Fertig?

 

Lege die Farbrolle zur Seite und fange an, ganz langsam die Schablone von einer Seite her vom Stoff abzuheben. Die Fixierung der einen Hand nicht lösen! Schaue dir den Abdruck genau an, während du die Schablone abhebst. Entspricht er nicht deinen Vorstellungen, senke die Schablone vorsichtig wieder ab, und drücke noch etwas mehr Farbe durch die Stelle, die noch nicht genügend Farbe abbekommen hat. So verfährst du, bis du zufrieden bist mit deinem Handdruck.

Lege deine Schablone nach dem Drucken (max. 10 Druck pro Durchgang) sofort in eine Wanne mit Wasser, damit die Farbe nicht eintrocknet. Nach zehn Minuten einweichen vorsichtig abwaschen. Siehe hierzu die mitgelieferte Pflegeanleitung. Fertig!

 

5. Übung macht den Meister

 

Wird der Abdruck nicht ganz gleichmäßig, sei nicht enttäuscht. Jeder Druck mit einer Schablone lässt einzigartige Bilder entstehen – genau das macht Handdruck so reizvoll. Experimentiere mit der Farbmenge und variiere den Druck der Schwammrolle, um verschiedene Möglichkeiten kennenzulernen.

 

6. Fixierung

 

Lasse nach dem Drucken die Farbe im Stoff mind. einen Tag trocknen, besser sind zwei. Nach gründlichem Durchtrocknen bügele dein Textil 3 Minuten bei 150°C auf links. Jetzt ist dein Stoff waschbar bei 60°C.

Du bist noch auf der Suche nach der passenden Schablone für dein Druckprojekt? In unserem Online-Shop bieten wir eine Auswahl verschiedener Schablonen an. Neben passenden Farben findet ihr dort auch unser Druckrausch-Kit, das alles enthält, um zu Hause loslegen zu können.

Kein Produkt

Druckfarbe *Neonrot*

€3.99Preis
Druckrausch und Logo

Telefon: 030/52669559

Mit Druckrausch Textilien bedrucken
Druckrausch Logo
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

© 2019 druckrausch / Alle Rechte vorbehalten