Mit Druckrausch-Schablonen ist es ganz einfach, auch Fotos auf Stoff oder Papier zu bringen. So kannst du deine Aufnahmen einfach vervielfältigen und schöne Unikate mit ihnen gestalten.

 

Lerne in dieser Anleitung, wie du Fotos zur Erstellung deiner Schablone rastern kannst.

 

Fotos schnell und einfach rastern

Schritt 1: Neue Datei anlegen

 

Öffne ein Grafikprogramm (wir verwenden Photoshop) und erstelle zunächst eine neue Datei. Wir empfehlen, das Format DIN A4 zu wählen sowie eine Auflösung von 300 dpi einzustellen. So erhältst du später beim Ausdrucken die besten Resulate.

Schritt 2: Foto platzieren

 

Gehe anschließend in der Menüleiste auf Datei > Platzieren und wähle das Foto deiner Wahl zur Bearbeitung aus. Achte darauf, ein kontrastreiches Foto auszuwählen. Platziere das Foto mittig im Bild. Ziehe es außerdem auf deine Wunschgröße hoch. Bewege dafür deinen Cursor zur rechten oberen Ecke des Foto. Halte die Shift-Taste gedrückt und sobald ein diagonaler beidseitiger Pfeil erscheint, kannst Du dein Foto in der Größe anpassen. Dein Motiv sollte nicht zu klein gezogen werden. Zur Orientierung. Ein Gesicht sollte nicht kleiner als 15 cm groß sein. etc...

Schritt 3: Foto in Graustufen umwandeln

 

Gehe jetzt in die Menüleiste und klicke auf Bild > Modus > Graustufen. Lösche im Anschluss alle Farbwerte aus dem Foto heraus, indem du zunächst auf "Rastern" und danach auf "Reduzieren" klickst. Übrig bleibt dein Foto in Graustufen.

Schritt 4: Helligkeit/Kontrast bearbeiten

 

Wenn dein Foto nicht bereits ausreichend hell und kontrastreich ist, musst du es eventuell noch etwas bearbeiten. Gehe hierfür in die Menüleiste auf Bild > Korrekturen > Helligkeit/Kontrast (wenn erforderlich zusätzlich auf Tiefen/Lichter).

 

TIPP: Für Drucke auf Stoff empfiehlt sich dieser Schritt besonders. Denn nur ausreichend helle und kontrastreiche Fotos ermöglichen einen detailreichen Druck. Aus Erfahrung empfehlen wir sogar,  dein Foto (leicht) überzubelichten, weil Handdrucke auf Stoff immer dunkler werden als ihre ausgedruckten Vorlagen.

Schritt 5: Bitmap (Teil 1)

 

Fast fertig! Nur noch ein weiteres Mal in der Menüleisteauf Bild > Modus > Bitmap anklicken. Stelle auf dem erscheinenden Dialogfeld, wie abgebildet, 300 dpi ein. So erhältst du beim Asdrucken die beste Qualität. Wähle als Methode Halbtonraster.

Schritt 6: Bitmap (Teil 2)

 

Jetzt das Feintuning! Hier gilt es, herumzuexperimentieren. Die Erfahrung hat uns aber gezeigt, dass sich die eingestellten Werte (Rasterweite: 25 Linien/Zoll; Winkel: 22,5 Grad; Form: Abgerundete Kante), wie auf dem Screenshot zu sehen, bewährt haben. Alternativ kannst du als Form die "Ellipse" ausprobieren.

Das fertig gerasterte Foto.

 

 

Schritt 7: Abspeichern

 

Das fertig gerasterte Foto nun abspeichern. Gehe hierfür in die Menüleiste auf Datei > Speichern unter. Als Format wähle PDF. Sobald das dazugehörige Dialogfeld erscheint, empfehlen wir, die Option "Qualitätiv hochwertiger Druck" einzustellen. Mit dem Häkchen bei "Photoshop-Bearbeitungsfunktion erhalten" im unteren Bereich hältst du dir die Möglichkeit offen, dein Foto später nochmal zu bearbeiten.

Druckrausch und Logo

Telefon: 030/52669559

Mit Druckrausch Textilien bedrucken
Druckrausch Logo
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

© 2019 druckrausch / Alle Rechte vorbehalten